versandkosten_neu

Phosphatadsorber Al, 5 kg Eimer (1 kg=15.98 Euro)

Art.Nr.:
Phosphatadsorber Al groß
Lieferzeit:
ca. 3-4 Tage ca. 3-4 Tage (Ausland abweichend)
Lagerbestand:
69 Stück
79,90 EUR
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand

Phosphatadsorber auf Aluminiumbasis.
Reinheitsgrad > 99%
Korngröße 1,5-3 mm.
Bindet neben Phosphat auch Silikat, Barium und Huminsäuren (Gelbstoffe).                                                                                        
Gleichbleibend hohe Adsorption von Phosphat auch unter 0,1 mg PO4, im Gegensatz zu Adsorbern auf Eisenbasis.
Kein eindunkeln von Korallen.
Schonender als flüssige Phosphatfällungsmittel, die meist nur zum Teil vom Abschäumer erfasst werden.
Bindet bis zu 22.000 mg PO4 je kg Adsorber.
Bindet zuverlässig Barium, dadurch können erhöhte Bariumwerte, die meist durch den Einsatz bestimmter Adsorber auf Eisenbasis kommen, gezielt gesenkt werden.
Bindet zuverlässig Silikat.
Bei erhöhten Bariumwerten und/oder vielen Huminsäuren (Gelbstoffen) im Aquarium, verringert dies anfangs die Bindung von Phosphat. Dies ist bei erstmaliger Verwendung von Adsorber auf Aluminiumbasis häufig zu beobachten, normalisiert sich aber nach der zweiten bis dritten Anwendung.
Wir empfehlen den Adsorber mit möglichst sauberem Wasser umspülen oder durchströmen zu lassen, dies erhöht die Standzeit des Adsorbers erheblich. Ideal ist der Einsatz nach dem Abschäumer.
Die gezielte Durchströmung des Materials ist der Anwendung im Filterstrumpf vorzuziehen, wobei sich das Material im Reaktor nicht oder nur leicht bewegen sollte, da dies den Abrieb stark erhöht.
Die Zumischung von 15-20 Vol.% einer guten Aktivkohle wirkt sich ebenfalls positiv auf die Standzeit aus.
Wir selbst nutzen den Adsorber seit 2008 regelmäßig in allen unseren Aquarien und den von uns betreuten Aquarien.
Wir haben uns bewusst für die gebrochene Form des Adsorbers entschieden, da die Oberfläche größer als bei Kugeln oder Pellets ist. Der dadurch etwas erhöhte Abrieb ist bekannt, aber nicht schlimm.
Wir empfehlen den Adsorber kurz mit Osmosewasser zu waschen, das entfernt den Abrieb im Material.
Sollte durch ungewaschenes Material oder Einsatz im Wirbelbettfilter Abrieb ins Aquarium gelangen, ist dies bei den pH-Werten im Meerwasser völlig unbedenklich, wird aber bei Laboranalysen mit ausgewertet, wodurch zum Teil stark erhöhte Aluminiumkonzentrationen zu Stande kommen.
Im Kleingedruckten steht dann aber in den Analyseergebnissen, das bei Einsatz von Adsorbern auf Aluminiumbasis der erhöhte Aluminiumwert zu vernachlässigen sei.
 
Dosierung im Filter 25-50 g je 100 Liter, im Filterstrumpf bis zur 4-fachen Menge.
 
 
Kunden, welche diesen Artikel bestellten, haben auch folgende Artikel gekauft:

Zeolith 5-20 mm, 1 Liter Dose

Zeolith 5-20 mm, 1 Liter Dose
6,90 EUR
Details >>